Hier finden Sie uns

LTR-Verlag

Haidbarg 4d

21244 Buchholz in der Nordheide

Kontakt: www.ltr-verlag.com

Rufen Sie uns an:

 

+49 4181 29 43 02

 

oder

 

+49 4181 6775

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

 

 

 

Wieder lieferbar: Erstmaliger Faksimile-Neudruck

d  e  r   Rarität unter den Regimentsgeschichten:

 

Vincere aut mori!

Geschichte des Blücher-Husaren-Regiments

In dienstlichem Auftrage und aus Anlaß des

150jährigen Bestehens (1758-1908) des Regiments

herausgegeben von

Gerhard Pretzell

( Die altpreußischen Husaren-Regimenter Nr. 8 und Nr. 9 "Prinz Heinrich Husaren")

Mit dem "legendären" Anhang:

"Die hauptsächlichen Veränderungen der Uniformierung des Husaren-Regiments

'Fürst Blücher von Wahlstatt (Pomm.) Nr. 5 seit 1758", verfasst von Constantin Kling *

 

(* Ursprünglich geplant als Band IV zu Constantin Kling's  bereits erschienenem 3-bändigen Standardwerk

"Geschichte der Bekleidung, Bewaffnung und Ausrüstung des Königl. Preuß. Heeres"

(Infanterie bis 1806, Kavallerie bis 1808, Leichte Infanterie (Füsilier-Bataillone und Jäger bis 1809)

aber unveröffentlicht geblieben.) 

Mit dem Nachdruck von "Vincere aut mori !" können Sie auch über diese besondere Quelle verfügen.

 

Inhalt "Vincere aut mori!"

Vorwort

Die Errichtung des Regiments  (Seiten III bis 23)

Der Siebenjährige Krieg 1758 – 1762  (Seiten 24 bis 129)

Vom Siebenjährigen Kriege bis zum Beginn des Jahres 1806 (Seiten 130 bis 185)

Der Friedensdienst in der Alten Armee

Die Besetzung von Polen

Der Bayrische Erbfolgekrieg

Bellings Tod. Hohnstock. Schulenburg. Goltz

Der holländische Feldzug

Die Heeresaufmärsche gegen Rußland und Österreich

Die Rheinfeldzüge (Seiten 186 bis 286)

Der Feldzug des Jahres 1793

Blüchers Campagnejournale 1793/1794

Vom Baseler Frieden bis zum Jahre 1806

Die Napoleonischen Kriege (Seiten 186 bis 440)

1806

Die allmähliche Wiedererrichtung des Regiments und der Friede von Tilsit

Die Armee-Reorganisation und die Zeit bis zum Jahre 1812

Der Feldzug nach Rußland im Jahre 1812

Die Befreiungskriege 1813 – 1815

Von den Befreiungskriegen bis zur  Heeresorganisation Kaiser Wilhelms I. (Seiten 472 bis 479)

Friedensdienst

Der Marsch an die russische Grenze im Jahre 1831

Die Ereignisse in Posen im Jahre 1848

Die Mobilmachung des Jahres 1850

Das Regiment unter Kaiser Wilhelm I. (Seiten 480 bis 501)

Die Friedenszeit

Die Jahre 1863 und 1864

Der Feldzug des Jahres 1866

Der deutsch-französische Krieg 1870/1871 (Seiten 503 - 560)

Die neueste Zeit (Seiten 561 bis 564)

Beilagen (Seiten 565 bis 675)

41 Textskizzen, 5 Übersichtsskizzen, Pläne/Karten (in Kartonbox hinten im Band)

 

Inhalt  Anhang

Die hauptsächlichen Veränderungen der Uniformierung des Husaren-Regiments

Fürst Blücher von Wahlstatt (Pomm.) Nr. 5 seit 1758

Von Cinstantin Kling

I. Dolman und Pelz der Mannschaft 1758 bis 1853. Attila seit 1853

II. Kopfbedeckung der Mannschaft

III. Hosen, Stiefel und Sporen der Mannschaft

IV. Säbel, Säbelkoppel, Patronentasche und Schärpe der Mannschaft

V. Karabiner, Karabiner-Bandelier, Pistolen und Lanze

VI. Mantel, Jacke, Halsbinde und Haartracht der Mannschaft

VII. Abzeichen der Offiziere

VIII. Kopfbedeckung, Haartracht, Bart, Halsbinde, Handschuhe und Stock der Offiziere

IX. Dolman, Pelz und Attila der Offizie

X. Interimsuniform und Mantel der Offiziere

XI. Säbel, Säbelgehenk, Kartusche und Beinbekleidung der Offiziere

XII. Abzeichen der Unteroffiziere und Wachtmeister

XIII. Trompeter, Stabstrompeter, Trompete

XIV. Abzeichen für Junker, Fähnriche, Karabiniers, Gefreite, freiwillige Jäger 1813,

Einjährig-Freiwillige, Kapitulanten und Fahnenschmiede. Einige seit 1889 eingeführte Abzeichen

XV. Farbe und Form der Schabracken oder Sattelüberdecken und des Mantelsacks.

Verzierung des Zaumzeugs der Offiziere

Anhang:

IV, 90 Seiten, XVIII Farb-Reproduktionen der Farbtafeln, 4 Farbreproduktionen im Text.

 

Gedruckt auf Werkdruck-Papier, die Portrait- und die Farbtafeln des Anhanges auf weißem 100g-Papier. Handgebunden in dunkelrotes Bibliotheksleinen mit Silberprägung des „Ganzen Tod“ auf dem vorderen Einbanddeckel, mit schwarzen Vorsätzen und 2 Lesebändchen.

Originalformat 29 x 21 cm.

ISBN 3-86990-086-5

Preis:  €  228

Inkl. z. Z. (07/2020 befristet bis 12/2020) gültiger MWSt., zzgl. Verpackungs- und Portokosten.

 

LTR-Verlag Ulf-Joachim Friese

Haidbarg 4 d, D-21244 Buchholz i.d.N.

Tel. 04181 / 29 43 02 und 04181 / 67 75, Fax 04181 / 29 13 72

E-Mail: LTR-Verlag-Ulf-Joachim-Friese@t-online.de

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ltr Verlag